Nutella-Kläger erhalten 4 $ pro Glas

Außergerichtliche Einigung

© APA

Nutella-Kläger erhalten 4 $ pro Glas

Nach einer Sammelklage gegen den Hersteller von Nutella hat Ferrero USA rund drei Millionen Dollar (rund 2,3 Millionen Euro) für eine außergerichtliche Einigung bereitgestellt. Aus dem Topf sollten bis zu vier Dollar für jedes Glas Nutella zurückgezahlt werden, das seit August 2009 in Kalifornien oder anderswo in den USA seit Jänner 2008 gekauft wurde, hieß es auf der Website nutellaclassactionsettlement.com. Bis zum 5. Juli haben demnach Käufer Zeit, ihre Ansprüche geltend zu machen - wobei jeder Einzelne nur bis zu einem Maximum von 20 Dollar entschädigt werden soll.

Zugleich versicherte Ferrero USA, ein Ableger der italienischen Ferrero-Gruppe, "bestimmte Marketing-Äußerungen zu Nutella zu ändern". Auch sollten die Informationen über Zutaten und Nährwerte in Zukunft "detaillierter" angegeben werden.

Die im kalifornischen San Diego lebende Athena Hohenberg, Mutter eines Kindes, hatte im Februar 2011 geklagt, weil Ferrero den süßen Brotaufstrich als "Beispiel für ein ausgewogenes und schmackhaftes Frühstück" sowie als "gesünder" darstelle, als er in Wirklichkeit sei. Sie sei "schockiert" gewesen zu erfahren, dass Nutella "nicht gesund", sondern kaum besser als Süßigkeiten sei, noch dazu habe es einen "gefährlich" hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, hieß es in der Klageschrift weiter.

Hohenberg wollte die Entscheidung zunächst nicht kommentieren. Auch die Anwälte beider Seiten waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Die geplante Rückzahlaktion gilt nur für die USA. Am 9. Juli müssen noch Bezirksgerichte in Kalifornien und New Jersey ihre Zustimmung zu der Einigung geben.

Nutella wird in über einhundert Ländern weltweit verkauft. Der 1944 von Pietro Ferrero im norditalienischen Alba erfundene Aufstrich enthält vor allem Zucker, Palmöl, Haselnüsse, Kakao und fettarme Milch.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
Europas Leitbörsen ohne klare Richtung
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen ohne klare Richtung
Uneinheitliche Übersee-Vorgaben, Zurückhaltung vor Notenbanken-Treffen. 1
Wiener Börse startet im Plus
ATX Wiener Börse startet im Plus
Lenzing, conwert, Schoeller-Bleckmann und KapschTrafficCom mit Quartalszahlen im Blick. 2
Börse Tokio schließt etwas fester
Nikkei 225 Börse Tokio schließt etwas fester
Uneinheitliches Umfeld - Schwächerer Yen sorgt für Auftrieb. 3
US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus
Dow Jones US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus
Zurückhaltung vor der Notenbank-Konferenz. 4
Börse Tokio schließt leichter
Nikkei 225 Börse Tokio schließt leichter
Ölpreisminus belastend aufgenommen, Nikkei-225 verliert 0,25 Prozent. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Hassvideo gegen Österreich
Türkei Hassvideo gegen Österreich
Das Online-Medium "GTZ" hat ein Propaganda-Video ins Netz gestellt, in welchem sieben Gründe genannt werden, warum man nicht in das "skandalöse" Land Östereich kommen sollte. In sechs Minuten wird dabei gegen unseren Staat gehetzt.
247 Tote nach Erdbeben in Italien
Italien 247 Tote nach Erdbeben in Italien
Rettungskräfte suchen weiter nach Vermissten.
Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Nach 50 Jahren Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Die kolumbianische Regierung und die linken Farc-Rebellen haben sich auf ein Friedensabkommen geeinigt.
Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Militär und IS Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Bericht - Syriens Militär und IS haben Chemiewaffen eingesetzt.
Erdbeben zerstört Tempel
Myanmar Erdbeben zerstört Tempel
In dem berühmten Tempelanlagen von Bagan gab es schwere Schäden.
Angriff auf amerikanische Universität
Afghanistan Angriff auf amerikanische Universität
Bei einem Angriff auf die Amerikanische Universität in Kabul sind nach Angaben der afghanischen Sicherheitskräfte mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei mutmaßliche Täter.
Erdbeben in Mittelitalien - Tote
Italien Erdbeben in Mittelitalien - Tote
Die Zahl der Opfer des schweren Erdbebens in Mittelitalien ist auf mindestens 120 gestiegen.
Walter Scheel gestorben
Deutschland Walter Scheel gestorben
Der ehemalige FDP-Vorsitzende verstarb im Alter von 97 Jahren.
Heiße Sommertage in Deutschland
Wetter Heiße Sommertage in Deutschland
Ob in München im Freibad oder in Duisburg beim Sandburgbau - an vielen Orten konnte man noch mal richtig Sonne tanken.
Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Italien-Beben Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Das Horror-Beben von Italien war auch in Süden von Österreich spürbar. Die ZAMG hat das Beben mit der Richterskala 6 gemessen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.