05. September 2012 22:52

Spritpreis 

Preisschock: Diesel ist so teuer wie nie

1,45 Euro/Liter: Sprit wird Luxus - Tank-Kosten steigen immer weiter. 

Preisschock: Diesel ist so teuer wie nie
© APA

Der Spritpreis schnellt von Rekord zu Rekord. So viel wie derzeit mussten Autofahrer überhaupt noch nie für Diesel bezahlen. Und es wird noch teurer werden.

Mit durchschnittlich 1,450 Euro pro Liter war Diesel am Mittwoch teurer als im Rekordjahr 2008. Vor 4 Jahren kletterte der Dieselpreis am 2. Juli laut ARBÖ auf das bisherige Allzeithoch von 1,449 Euro pro Liter.

Kein Ende abzusehen
„Damit ist der erste Spritrekord pulverisiert“, so Tom Woitsch vom ARBÖ: „Wir rechnen nicht damit, dass sich die Situation in den kommenden Tagen entspannen wird.“

Denn auch Superbenzin kratzt mit stolzen 1,525 Euro pro Liter an einem neuen Rekord. Und das könnte sich rasch ändern: Es fehlten am Mittwoch nur noch 0,1 Cent auf das Allzeithoch vom 16. April dieses Jahres. Zur Preisexplosion tut nicht zuletzt der schwache Euro das seine. „Weitere Rekordpreise sind daher nicht ausgeschlossen“, so Woitsch.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
13 Postings
Zillertaler333 meint am 09.09.2012 21:38:44 ANTWORTEN >
solang die Vollkoffer auch für 5€ tanken,wirds denen nicht viel ausmachen,jammerer würden sogar noch mehr ausgeben..
Preistreiber (GAST) meint am 07.09.2012 22:38:22 ANTWORTEN >
Liebe Manager! Es geht noch mehr. Noch ist der maximal am Markt erzielbare Preis nicht erreicht. Strengt euch also an!
Wucherer (GAST) meint am 07.09.2012 22:20:15 ANTWORTEN >
Nicht umsonst haben die Mineralölfirmen weltweit die höchsten Gewinne erzielt und die Gier der Manager geht weiter.
Spritpreiswucher meint am 07.09.2012 10:23:53 ANTWORTEN >
Wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahren immer die Dieselfahrzeuge von den Politikern besonders hervorgehoben wurden (geringer Verbrauch - günstiger pro Liter beim Tanken) wundert es mich nun doch, dass sich keiner dieser Herren noch an seine Worte erinnern kann. Jetzt werden die Dieselfahrzeuge als Umweltverpester ausgegeben. Die Preise werden künstlich in die Höhe getrieben um anscheinend auszutesten bis wohin die Preise gehen können, bis es wirklich zu einem Aufstand kommt. Man sollte alle Spekulatione auf Treibstoffe weltweit verbieten, dann wären an den Tankstellen wieder vernünftige Preise zu finden. Oder Möglichkeit 2 einfach runter mit den Steuern auf Treibstoffe, weil das sind sowieso die meisten Kosten. Ich wäre froh wenn mein Gehalt prozentuell an der Erhöhung der Spritpreise genauso steigen würde.
mikeAudi (GAST) meint am 07.09.2012 09:05:12 ANTWORTEN >
für 1.92€ /l super.. selber schuld. bei mir im 22 ten kostet der liter super jetzt im schnitt 1.53 €. abgesehen davon, das die preise so und so wieder nur von der ÖMV in die höhe getrieben werden, weil die manager wieder nur lohnerhöhungen für sich rausholen wollen.
2008 war der preis für rohöl bei 180 $ jetzt sind wir weit unter den preisen aber die Treibstoffpreise sind weitaus höher als 2008. habe mal mit einen tankstellenbesitzter gesprochen, der mir gesagt hat, die preise könnten locker bei 1.25 € liegen und da würden die ölmultis noch genug dran verdienen
0800Ösi (GAST) meint am 06.09.2012 18:28:36 ANTWORTEN >
War heute tanken (Wien 22) für 1.396 pro Liter Diesel! Zur gleichen Zeit hat bei einer anderen Tanke in Wien, an der ich vorbeigefahren bin, der Liter 1,50 gekostet!!!

In Deutschland ist man übrigens schon bei knapp 1,60 mit dem Liter Diesel!
ex-wiener (GAST) meint am 06.09.2012 14:46:41 ANTWORTEN >
war grad tanken € 1,92/l für Normalbenzin (95 Oktan)
Gast82 (GAST) meint am 06.09.2012 12:39:47 ANTWORTEN >
€ 1,50/l Diesel in Wr. Neustadt
Dieselsteuer (GAST) meint am 06.09.2012 12:19:36 ANTWORTEN >
Meiner Meinung nach sollte der Diesel vom Staat höher versteuert werden und das dann dem Gesundheitswesen zugute kommen lassen = Diesel sollte genauso teuer sein wie Benzin.
Studien (GAST) meint am 06.09.2012 11:47:13 ANTWORTEN >
@sandra1987 Studien sind doch das Papier auf denen Sie stehen nicht wert, ich wette in ein paar jahren kommt wieder eine Studie, die das Gegenteil behauptet.
pit2 meint am 06.09.2012 11:18:16 ANTWORTEN >
jaaa, sandra, und du holst dir mit deinem dieselauto die butter vom bauern und das brot vom bäcker selbst, gell.
wie .......... muß man eigentlich sein ???????????
Sandra1987 (GAST) meint am 06.09.2012 09:55:50 ANTWORTEN >
Gut so,dafür dass auch Leute die nicht Autofahren diese Dieselabgase einatmen müssen und nach neusten Studien davon auch noch das Krebsrisiko steigt ist der Diesel viel zu billig. Die Gesundheit ,besonders unserer Kinder,sollte selbst Autofahrern wichtiger sein.
Dieselfan (GAST) meint am 12.09.2012 11:56:30
Hallo!!! Wenn man Fastfood isst ist es schädlicher als wenn man die Abgase von Diesel einatmet diese Abgase erhöhen das Krebsrisiko auf 2%, was in einer Studie bewiesen wurde. Man sollte halt nicht immer auf Studien hören.
Seiten: 1
ATX
Chart
Top   Aktuell Diff. Diff %
Erste Group Bank up 19.530 0.305 1.59
Flughafen Wien up 68.21 1.02 1.52
Mayr-Melnhof Karton up 88.76 1.20 1.37
voestalpine up 32.650 0.440 1.37
Vienna Insurance Gr. up 36.885 0.470 1.29
Lenzing up 46.260 0.490 1.07
OMV up 29.400 0.310 1.07
Verbund up 14.910 0.140 0.95
Zumtobel up 15.870 0.075 0.47
UNIQA Versich. up 9.130 0.036 0.40
Flop   Aktuell Diff. Diff %
Raiffeisen Bank down 19.500 -0.460 -2.30
CA Immo. Anlagen down 15.730 -0.185 -1.16
conwert down 9.488 -0.057 -0.60
Wienerberger down 11.380 -0.065 -0.57
Oest. Post down 35.630 -0.130 -0.36
Immofinanz down 2.385 -0.006 -0.25
Schoeller-Bleckmann equal 80.00 0.00 0.00
Andritz equal 40.720 0.020 0.05
Telekom Austria equal 7.120 0.006 0.08
RHI up 22.810 0.060 0.26
Anzeige
Börsen im Überblick mehr >
Name   Aktuell Diff. Diff %
ATX up 2301.52 11.14 0.49
ATX Prime up 1155.84 4.56 0.40
DAX equal 9470.17 7.61 0.08
MDAX equal 16085.29 -10.58 -0.07
TECDAX equal 1241.44 1.61 0.13
Dow Jones equal 17098.45 18.88 0.11
Nasdaq 100 up 4082.559 16.286 0.40
NIKKEI 225 equal 14327.66 NaN
Money-Ticker
Webtipps