Flughafen sucht Testpassagiere für Skylink Flughafen sucht Testpassagiere für Skylink

Probebetrieb ab Jänner

© APA

© APA

Flughafen sucht Testpassagiere für Skylink

Der Flughafen Wien hat am Montag den weiteren Plan zum Betrieb des neuen Terminals "Skylink" beschrieben. Im Jänner startet der Probebetrieb mit tausenden "Testpassagieren". Sie können sich sofort melden. Bis Mai sollen die Testergebnisse in das Projekt eingearbeitet werden. Damit soll laut Airport gewährleistet sein, dass noch vor Inbetriebnahme im Juni 2012 eventuelle Probleme entdeckt und behoben werden können.

Der Flughafen Wien sucht nun 3.200 Testpassagiere für Probeläufe. Sie sollen alle auch im späteren Echtbetrieb stattfindende Abläufe testen - also mit Gepäck einchecken, Sicherheitskontrollen samt Passkontrollen passieren, Boardingvorgänge sowie Umsteigen und Weiterflug durchspielen. Geprobt wird mit Testpassagieren vom 5. Jänner bis 26. April 2012 an 33 Tagen (jeweils Dienstag und Donnerstag), darunter an zwei Massenprobebetriebstagen mit bis zu 400 Teilnehmern und zwei

Nachtprobebetrieben. Interessierte können sich auf www.viennaairport.com/probebetrieb anmelden. Für die Teilnehmer gibt es pro Tag eine Aufwandsentschädigung von 32 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Die neuesten Videos 1 / 10
Das war der Grund seines Rücktritts
Der alte Papst Das war der Grund seines Rücktritts
Tiefe Freundschaft verbindet den alten mit dem neuen Papst.
Deutsche Wirtschaft auf Talfahrt
Brexit Deutsche Wirtschaft auf Talfahrt
Das Münchner Ifo-Institut gab am Donnerstag bekannt, dass der Geschäftsklima-Index im August um 2,1 auf 106,2 Punkte fiel.
Neue Hoffnung für Maddie McCann
Jahrelange Suche Neue Hoffnung für Maddie McCann
Scotland Yard sucht noch immer nach dem verschwundenen Mädchen.
Säuglingstod in der Babyklappe
Todesursache noch unklar Säuglingstod in der Babyklappe
Ergebnisse der Obduktion sind noch ausstehend.
Elitetruppen vertreiben IS aus Al-Kajara
Irak Elitetruppen vertreiben IS aus Al-Kajara
Die Stadt liegt 60 Kilometer von der IS-beherrschten Millionenstadt Mossul entfernt.
Hitlers Generalplan war schon teilweise umgesetzt
Nazi Generalplan Hitlers Generalplan war schon teilweise umgesetzt
Die Slawische Bevölkerung sollte sterben oder als Sklaven leben.
Drohnenbilder zeigen die Zerstörung
Erdbeben Drohnenbilder zeigen die Zerstörung
Das kleine Dorf Pescara del Tronto ist völlig zerstört. Nach Angaben der Behörden steigt die Zahl der Opfer weiter an. Zurzeit liegt die Zahl bei rund 250 Menschen, die ihr Leben verloren haben.
Votivkirche mutiert zur Sixtinischen Kapelle
Fotoausstellung Votivkirche mutiert zur Sixtinischen Kapelle
Ausstellung noch bis Jahresende zu besuchen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.