740 Jobs durch Flüchtlinge in Wien

Neue Posten

© TZOe Michael Gruber

740 Jobs durch Flüchtlinge in Wien

Die Flüchtlingswelle bringt auch positive Seiten mit sich: In ganz Österreich werden neue Arbeitsplätze geschaffen. Seit September sind bisher 740 zusätzliche Stellen in den großen Wiener Hilfsorganisationen entstanden. Alleine die Wiener Caritas konnte seit Beginn der Einwanderung durch Flüchtlinge 187 Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzen.

Vom Investmentbanker zum Caritas-Mitarbeiter
Einer dieser neuen Mitarbeiter ist Cornelius Türk, der seinen schicken Anzug aufgrund der Flüchtlingsthematik gegen die Caritas-Jacke getauscht hat. Seit September 2015 ist der 37-Jährige fix als Koordinator im Tageszentrum „Westbahnhof“ der Caritas angestellt.

Umsonst war sein vorheriger beruflicher Werdegang als Investmentbanker dennoch nicht. „Einerseits der Umgang mit dem Stresspegel, aber auch das Management, wie ich freiwillige Mitarbeiter führe, die Logistik im Hintergrund, einfach, dass man verschiedene Dinge ständig gleichzeitig im Kopf hat“, würden ihm in seiner jetzigen Position helfen.

40 weitere Stellen
Und es werden immer mehr neue Stellen geschaffen: So suchen zum Beispiel die Johanniter zurzeit 40 Personen, die als Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in einer neuen Unterkunft der Ziedlergasse in Liesing traumatisierte Flüchtlinge betreuen.

Da das ehemalige Bürogebäude noch umgebaut werden muss, öffnen sich hier weitere Stellen für die Wirtschaft. Robert Brandstetter, der Geschäftsführer der Johanniter, meinte: „Zum einen ist es hier so, dass wir vom Handwerk, das wir beauftragen, bis zu den Zulieferern und zum Handel schlussendlich positive Effekte erzielen, was die Wirtschaft betrifft“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.