Deripaska will mit Börsengang von Russian Machines 3 Mrd Dollar holen

Beim geplanten Börsengang außerhalb Russlands sollen voraussichtlich Anteile an einzelnen Töchtern abgegeben werden, anstatt am gesamten Unternehmen. "Wir sind absolut in der Lage, das dieses oder nächstes Jahr zu machen", erklärte Wolf.

Man werde mit einem kleinen Spin-off starten und wenn es die Märkte honorieren, auch größere Beteiligungen abgegeben. Als Erster wird laut Wolf wahrscheinlich der Russian Machine Bahnhersteller RCTM an die Börse gehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.