Exporte von Jänner bis Oktober um 13,5 Prozent gestiegen

Den Großteil der Importe bezog Österreich aus den EU-Staaten, nämlich Waren um 77,6 Mrd. Euro (+14,8 Prozent). Die Exporte in die EU-Länder stiegen um 12,1 Prozent auf 71,1 Mrd. Euro. Daraus ergibt sich ein Handelsbilanzdefizit mit der Europäischen Union von 6,5 Mio. Euro.

Im Außenhandel mit Drittstaaten stiegen die Importe um 20 Prozent auf 30,77 Mrd. Euro, die Exporte um 16,9 Prozent auf 30,64 Mrd. Euro. Daraus ergab sich ein geringes Handelsbilanzdefizit von rund 0,1 Mrd. Euro.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 6
Türkische Kette übernimmt 8 Zielpunkt-Filialen
Wien Türkische Kette übernimmt 8 Zielpunkt-Filialen
Kette lässt noch offen, ob sie auch Zielpunkt-Mitarbeiter übernimmt. 1
Ikea darf nicht mehr Ikea heißen
Namensstreit Ikea darf nicht mehr Ikea heißen
Der Name wurde einem Produzenten von Rattanmöbel zugesprochen. 2
Sports Direct tief in roten Zahlen
Diskonter strauchelt Sports Direct tief in roten Zahlen
Mit dem Sport-Diskonter Sports Directs sind die Briten in Österreich gescheitert. 3
McDonald's Happy Meal: Bücher statt Spielzeug
Neue Aktion McDonald's Happy Meal: Bücher statt Spielzeug
Damit soll das Interesse der Kinder am Lesen geweckt werden. 4
Bei Strom & Gas kann man bis 750 € sparen
Energiepreise fallen Bei Strom & Gas kann man bis 750 € sparen
Das jährliche Sparpotenzial bei Wechsel zum günstigsten Anbieter ist hoch wie nie. 5
US-Börsen schließen deutlich schwächer
Wall Street US-Börsen schließen deutlich schwächer
US-Arbeitsmarktbericht sorgt für Verunsicherung - Technologietitel auf Talfahrt. 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.