Österreichs Wirtschaft wächst stärker als erwartet

EU-Frühjahrsprognose

Österreichs Wirtschaft wächst stärker als erwartet

Die EU-Frühjahrsprognose sagt für Österreich ein geringfügig höheres Wachstum voraus als noch in der Wintervorausschau vom Februar. Für 2017 und 2018 wird jeweils ein Wachstum von 1,7 Prozent vorausgesagt. In der Winterprognose waren es für beide Jahre nur je 1,6 Prozent gewesen. Auch die Arbeitslosigkeit für Österreich wird demnach niedriger ausfallen.

Im laufenden Jahr wird die Arbeitslosenrate von 6,1 auf 5,9 Prozent gesenkt, für 2018 wird eine Reduktion von 6,2 Prozent aus der Winterprognose auf nunmehr ebenfalls 5,9 Prozent vorausgesagt, heißt es aus den Zahlen der EU-Kommission vom Donnerstag.

Lediglich beim Defizit bahnt sich eine Verschlechterung an. So wird für 2017 ein Anstieg von vorher prognostizierten -1,2 auf nunmehr -1,3 Prozent vorausgesagt. Für 2018 sieht die Frühjahrsvorausschau statt -0,9 nun ein Defizit von -1,0 Prozent für die Alpenrepublik vor.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.