Porr - Langer Winter drückte Bauleistung zu Jahresbeginn

Die Produktionsleistung der Porr sank zum Jahresauftakt um 4,1 Prozent auf 449 Mio. Euro, dabei im Ausland um 9,0 Prozent auf 164 Mio. Euro und im Inland um 1,0 Prozent auf 286 Mio. Euro. An Neuaufträgen kamen mit 615 Mio. Euro um 7,0 Prozent mehr herein, der Orderbestand per 31.3. lag mit 2,930 Mrd. Euro um 14,6 Prozent höher als ein Jahr davor. Der durchschnittliche Personalstand des Konzerns verringerte sich binnen Jahresfrist um 3,4 Prozent auf 10.096.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung