Wiener Börse am Nachmittag weiter fest

Das Griechenland-Thema dürfte etwas in den Hintergrund gerückt sein, für bessere Stimmung an den Märkten sorgten hingegen einige gute Wirtschaftsdaten und Unternehmensergebnisse. Insgesamt verlief der Wochenausklang aber Händlern zufolge ruhig.

Stark gesucht waren europaweit Bankenwerte. In Wien stiegen Erste Group um 2,72 Prozent auf 18,53 Euro. Raiffeisen legten 2,65 Prozent auf 25,97 Euro zu. Sehr fest zeigten sich weiter AMAG mit einem Plus von 3,96 Prozent auf 18,92 Euro. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins "Format" will der Investor Ronny Pecik nun auch bei dem Aluminiumhersteller einsteigen. Gute Nachfrage gab es auch in voestalpine (plus 1,99 Prozent), Andritz (plus 1,61 Prozent) und OMV (plus 0,91 Prozent).

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 7
Wie Mark Zuckerberg Mitarbeiter terrorisiert
Geheimakte Facebook Wie Mark Zuckerberg Mitarbeiter terrorisiert
Ein neues Skandalbuch enthüllt eklatante Missstände bei Facebook. 1
AUA streicht 300 Flüge vom Sommerflugplan
Umbuchungen angeboten AUA streicht 300 Flüge vom Sommerflugplan
Streckenausdünnung aber nicht völliger Ausfall von Destinationen. 2
Freispruch für Ex-RCA-Vorstand Poschalko
ÖBB/MAV-Cargo Freispruch für Ex-RCA-Vorstand Poschalko
Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig. 3
Wiener Börse eröffnet im Minus
ATX Wiener Börse eröffnet im Minus
Gute Vorgaben stützen kaum, Bankwerte deutlich schwächer. 4
Börse Tokio schließt fester
Unterstützung Börse Tokio schließt fester
Nikkei-225 Index stieg um 106,56 Punkte oder 0,68 Prozent auf 15.682,48 Zähler. 5
US-Börsen zur Eröffnung etwas höher
Dow Jones US-Börsen zur Eröffnung etwas höher
Erholungsbewegung nach Brexit-Kursrutsch setzt sich weiter fort. 6
Europas Leitbörsen leicht im Plus
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen leicht im Plus
Unruhiger Handel an den europäischen Aktienmärkten. 7
Die neuesten Videos 1 / 10
Schrecken in Dhaka
Geiselnahme Schrecken in Dhaka
Szenen vor dem Restaurant
Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
14 Jahre Haft Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
Der Senat unter dem Vorsitz der Richterin Barbara Havliza befand den 45-Jährigen des versuchten Mordes für schuldig.
Jeans 4 Refugees
Fashion Week Berlin Jeans 4 Refugees
Die Einnahmen sollen einer Hilfsorganisation für Flüchtlinge zugutekommen.
"Blamage für die Alpenrepublik"
Presse zerreißt Österreich "Blamage für die Alpenrepublik"
Nach dem Neuwahl-Urteil lassen die internationalen kaum ein gutes Haar an Österreich.
Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
BP-Wahl 2016 Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
Im Video sehen Sie die Reaktion der FPÖ-Granden wie Strache, Kickl und Co zur Wiederwahl.
Van der Bellen: Erstes Statement
Wahlwiederholung Van der Bellen: Erstes Statement
Alexander Van der Bellen über die Wahlwiederholung.
Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Neuwahlen Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Wiederholung der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt fällt nun dem Nationalratspräsidium eine entscheidende Rolle zu. Denn Präsidentin Doris Bure, Karlheinz Kopf und Norbert Hofer werden die Geschäfte nach dem Ausscheiden von Bundespräsident Heinz Fischer am 8. Juli interimistisch übernehmen
News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Neuwahlen News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Themen: Die ersten Reaktionen auf das VfgH-Urteil zur BP-Wahl, Fischer, Kern sowie Van der Bellen, Strache und Hofer melden sich zu Wort.
Van der Bellens Reaktion
Wahlwiederholung Van der Bellens Reaktion
Alexander Van der Bellens Reaktion auf die vom VfgH bestimmte Wahlwiederholung.
Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Nach Gerichtsurteil Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Erste Reaktionen zur Wiederholung der Bundespräsidentenwahl.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.