Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland im dritten Quartal gestiegen

Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland schlägt sich auch am Arbeitsmarkt nieder. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, stieg die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2010 nach vorläufigen Berechnungen auf 40,65 Millionen und erreichte damit ihren höchsten Saisonstand seit der Wiedervereinigung.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei dies ein Zuwachs von 307.000 Beschäftigten beziehungsweise 0,8 Prozent. Laut Statistik setzt sich damit der Trend zum Beschäftigungswachstum fort, nachdem die Zahl der Erwerbstätigen von April bis Juni auf Jahressicht bereits um 0,4 Prozent gestiegen war. Im Vergleich zum Vorquartal waren von Juli bis Ende September demnach 290.000 Menschen mehr berufstätig, ein Plus von 0,7 Prozent. Saisonbereinigt sei der Anstieg mit 110.000 Erwerbstätigen oder 0,3 Prozent niedriger ausgefallen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 4
US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus
Dow Jones US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus
Zurückhaltung vor der Notenbank-Konferenz. 1
Europas Leitbörsen im Frühhandel schwächer
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen im Frühhandel schwächer
Negative Überseebörsenvorlagen - Pharmawerte klar im Minus. 2
Börse Tokio schließt leichter
Nikkei 225 Börse Tokio schließt leichter
Ölpreisminus belastend aufgenommen, Nikkei-225 verliert 0,25 Prozent. 3
Wiener Börse zur Eröffnung etwas schwächer
ATX Wiener Börse zur Eröffnung etwas schwächer
EVN und Rosenbauer nach Zahlen tiefer, UNIQA und s Immo reagieren positiv. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
Irrer Kim feiert Raketentest
Nordkorea Irrer Kim feiert Raketentest
Nordkorea hat erneut eine Rakete gestartet.
Hassvideo gegen Österreich
Türkei Hassvideo gegen Österreich
Das Online-Medium "GTZ" hat ein Propaganda-Video ins Netz gestellt, in welchem sieben Gründe genannt werden, warum man nicht in das "skandalöse" Land Östereich kommen sollte. In sechs Minuten wird dabei gegen unseren Staat gehetzt.
247 Tote nach Erdbeben in Italien
Italien 247 Tote nach Erdbeben in Italien
Rettungskräfte suchen weiter nach Vermissten.
Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Nach 50 Jahren Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Die kolumbianische Regierung und die linken Farc-Rebellen haben sich auf ein Friedensabkommen geeinigt.
Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Militär und IS Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Bericht - Syriens Militär und IS haben Chemiewaffen eingesetzt.
Erdbeben zerstört Tempel
Myanmar Erdbeben zerstört Tempel
In dem berühmten Tempelanlagen von Bagan gab es schwere Schäden.
Angriff auf amerikanische Universität
Afghanistan Angriff auf amerikanische Universität
Bei einem Angriff auf die Amerikanische Universität in Kabul sind nach Angaben der afghanischen Sicherheitskräfte mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei mutmaßliche Täter.
Erdbeben in Mittelitalien - Tote
Italien Erdbeben in Mittelitalien - Tote
Die Zahl der Opfer des schweren Erdbebens in Mittelitalien ist auf mindestens 120 gestiegen.
Walter Scheel gestorben
Deutschland Walter Scheel gestorben
Der ehemalige FDP-Vorsitzende verstarb im Alter von 97 Jahren.
Heiße Sommertage in Deutschland
Wetter Heiße Sommertage in Deutschland
Ob in München im Freibad oder in Duisburg beim Sandburgbau - an vielen Orten konnte man noch mal richtig Sonne tanken.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.