Europas Börsen verlieren deutlich

Fed-Protokoll belastet

© APA/EPA

Europas Börsen verlieren deutlich

Die europäischen Leitbörsen haben am Mittwoch mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der Euro-Stoxx-50 büßte 60,52 Einheiten oder 2,46 Prozent auf 2.398,46 Zähler ein. Nach einem schwächeren Start bauten die Börsen ihr Minus im Tagesverlauf sukzessive aus. Für schlechte Stimmung sorgten schwache Daten aus Europa sowie das am Vorabend veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed.

   Laut dem Protokoll will die Notenbank vorerst von weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen Abstand nehmen. Die Hoffnung der Märkte auf ein neues Anleihenkaufprogramm wurde damit enttäuscht.

   Negativ wurden auch die am Vormittag gemeldeten Einkaufsmanager-Indizes für die Eurozone aufgenommen. Nach der Industrie meldeten nun auch die Dienstleister im März schrumpfende Geschäfte. Der vom Markit-Institut veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für den Service-Sektor stieg zwar um 0,4 auf 49,2 Punkte, das Barometer verharrte damit aber unter der Marke von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird. Die Ängste vor einer Rezession sind mit den Daten gewachsen, hieß es.

   "Damit fällt das Wirtschaftswachstum auch im ersten Quartal 2012 insgesamt negativ aus", sagte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Sein Haus geht von einem Minus von 0,2 Prozent aus. Nachdem das BIP der Eurozone bereits im Schlussquartal 2011 geschrumpft war, würde dies zwei Quartale in Folge ein Minus und damit definitionsgemäß Rezession bedeuten.

   Belastet wurde die Börsenstimmung auch von einer enttäuschend verlaufenen Anleihenauktion in Spanien. Spanien musste sich am Kapitalmarkt zu höheren Zinsen als zuletzt mit Geld eindecken. Auch das Interesse an einigen Anleihen war niedriger als zuletzt.

   Die EZB-Zinsentscheidung und gut ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten wurden von den Börsen vor diesem Hintergrund weitgehend ignoriert. Die EZB hat ihre Leitzinsen wie erwartet unverändert belassen. Die ebenfalls veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten der privaten Arbeitsagentur ADP wies zwar überraschend viele neu geschaffene Jobs in den USA aus, konnte die Börsenverluste aber auch nicht einbremsen.

   Unter den größeren Verlierern fanden sich in Europa nach der enttäuschenden Spanien-Auktion einige Bankwerte. So verloren BNP Paribas 4,35 Prozent auf 33,19 Euro. Societe Generale fielen um 3,50 Prozent auf 20,375 Euro. Deutliche Abgaben verbuchten auch einige Aktien aus konjunktursensitiven Branchen.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Manner ruft Produkt zurück!
Achtung Allergiker Manner ruft Produkt zurück!
Sesam drinnen: Manner ruft Rumtrüffelcreme Herzen zurück. 1
Das ist Ihr Euro heuer im Sommerurlaub wert
Brexit macht London billiger Das ist Ihr Euro heuer im Sommerurlaub wert
"Urlaubs-Euro" ist 2016 mehr wert: Kroatien billiger als Griechenland und Spanien. 2
Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller ab
Megafusion in Schokobranche geplant Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller ab
Mondelez bietet 23 Milliarden Dollar für den Schoko-Hersteller Hershey. 3
Arbeitslosigkeit im Juni gesunken
Um 0,1 Prozent Arbeitslosigkeit im Juni gesunken
Derzeit sind in Österreich damit 386.772 Menschen ohne Job. 4
Die 10 wertvollsten Firmen der Welt
Ranking Die 10 wertvollsten Firmen der Welt
Top-100-Konzerne büßten wegen Brexit 340 Mrd. Dollar an Börsenwert ein. 5
Kreditwürdigkeit der EU um eine Stufe gesenkt
Standard and Poor's Kreditwürdigkeit der EU um eine Stufe gesenkt
Die Ratingagentur reagierte auf das Brexit-Votum in Großbritannien. 6
Chinesen kaufen Hafen von Piräus
Griechenland Chinesen kaufen Hafen von Piräus
Premier Tsipras reist nach China und hofft auf weitere Investitionen. 7
AUA streicht 300 Flüge vom Sommerflugplan
Umbuchungen angeboten AUA streicht 300 Flüge vom Sommerflugplan
Streckenausdünnung aber nicht völliger Ausfall von Destinationen. 8
Wiener Börse schließt mit klaren Gewinnen
ATX Wiener Börse schließt mit klaren Gewinnen
Heimischer Leitindex setzt Erholungsbewegung nach Brexit-Kursrutsch fort. 9
US-Börsen zur Eröffnung kaum bewegt
Dow Jones US-Börsen zur Eröffnung kaum bewegt
Geschäftsklima in der Region Chicago hellt sich überraschend auf. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Erneut Messerattacke in Israel
Israel Erneut Messerattacke in Israel
Am Donnerstag hat ein Palästinenser in der israelischen Stadt Netanya zwei Menschen mit einem Messer angegriffen, eine dieser Personen wurde schwer verletzt.
Zehn Tote auf gerettetem Schlauchboot
Auf See Zehn Tote auf gerettetem Schlauchboot
107 Flüchtlinge konnte die italienischen Küstenwache von einem überfüllten Schlauchboot im Mittelmeer retten. Für zehn Frauen im Inneren des Bootes kam jede Hilfe zu spät.
Tod durch Fentanyl
Tentanyl Tod durch Fentanyl
In dieser schockierenden Doku wird alles über das Opiat Fentanyl berichtet.
Kokain in Erdbeerpüree entdeckt
Von Drogenfahndern Kokain in Erdbeerpüree entdeckt
Die Ladung befand sich von Kolumbien auf dem Weg nach Europa. Fast eine Halbe Tonne Kokain war in der fruchtigen Lieferung versteckt.
Tumulte nach Entführungsvorwürfen
Argentinien Tumulte nach Entführungsvorwürfen
Krawalle in Buenos Aires. Gerüchte entstanden, dass ein im Ort residierender Zirkus versucht habe, ein Kind zu entführen.
Tesla-Unfall mit Todesfolge
Tesla Tesla-Unfall mit Todesfolge
Ein Fahrer war bei einem Unfall getötet worden, während sich sein Fahrzeug im sogenannten "Autopilot"-Modus befand.
Istanbul trauert am Tag danach
Trauer in Istanbul Istanbul trauert am Tag danach
Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Istanbul ist die Trauer groß. Schmerzlichst wird von den Verstorbenen Abschied genommen.
Schüsse auf Militärflughafen
Washington Schüsse auf Militärflughafen
Handelt es sich um ein Missverständnis?
Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Russlands Raketen Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Nach letzten NATO-Aktivitäten reagiert Moskau.
Neuer Henker in der Terrormiliz
ISIS Neuer Henker in der Terrormiliz
Skrupelloser neuer "Bulldozer" setzt blutigen Pfad fort.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.