Europas Leitbörsen schließen mit Gewinnen

Am Freitag

© Reuters

Europas Leitbörsen schließen mit Gewinnen

Die europäischen Leitbörsen schlossen am Freitag mehrheitlich im Plus. Nach einer starken Eröffnung kamen die Gewinne im Verlauf etwas zurück, ihr Tageshoch erreichten sie kurz nach elf Uhr. Der Nachmittag war von positiven Impulsen durch US-Konjunkturzahlen gekennzeichnet. Der Euro-Stoxx-50 verbesserte sich um 15,61 Einheiten oder 0,62 Prozent auf 2.523,69 Zähler.

Die US-Konjunkturdaten fielen positiv aus. Der Index des Verbrauchervertrauens der Universität Michigan stieg im Februar auf 75,3 Punkte von 75,0 Punkten im Jänner. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 73,0 Punkte gerechnet. Der US-Immobilienmarkt entwickelte sich im Jänner ebenfalls besser als erwartet. Die Verkäufe neuer Häuser gingen nur um 0,9 Prozent auf 321.000 zurück. Experten hatten nur 315.000 prognostiziert.

Die Zahlen von Telefonica lagen trotz eines deutlichen Rückgangs des Gewinns über den Erwartungen der Analysten. Spaniens größter Telekommunikationskonzern verdiente 2011 mit 5,4 Mrd. Euro nur noch halb so viel wie im Jahr davor. Die Titel schlossen mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 12,86 Euro.

Der italienische Konkurrent Telecom Italia machte es besser und konnte 2011 seinen operativen Gewinn besonders aufgrund der positiven Entwicklung in Lateinamerika steigern. Die Aktien waren mit einem Plus von 6,84 Prozent auf 0,867 Euro die meistgesuchten im Euro-Stoxx-50. Durch die guten Branchennachrichten zeigten sich auch Deutsche Telekom um 1,13 Prozent auf 8,793 Euro verbessert.

BASF schaffte 2011 ein Rekordjahr bei Umsatz (73,5 Mrd. Euro) und Gewinn (6,2 Mrd. Euro). Zudem überraschte man die Experten mit der Ankündigung im laufenden Geschäftsjahr 2012 diese Zahlen noch einmal übertreffen zu wollen. Die Titel verteuerten sich um 0,19 Prozent auf 64,70 Euro.

Gefragt waren auch Bankenwerte. Deutsche Bank legten um 4,54 Prozent auf 34,855 Euro zu. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hatte in einer Analysteneinschätzung die deutsche Großbank auf "Buy" angehoben und auf die "Europe 1"-Auswahlliste gesetzt. Societe Generale erhöhten sich um 6,22 Prozent auf 24,43 Euro. Intesa Sanpaolo steigerten sich um 2,90 Prozent auf 1,49 Euro.

Unilever standen unter Abgabedruck und verloren 2,54 Prozent auf 24,91 Euro. Der Mischkonzern leidet unter der Konkurrenz des US-Unternehmens Procter&Gamble, das heute, Freitag, ein radikales Sparprogramm in der Höhe von 10 Mrd. Dollar bis 2016 angekündigte hatte und 5.700 Mitarbeiter abbauen will.

Börse          Index          Schluss       Diff (P)    Diff (%)
 Wien           ATX            2.212,61     +  35,43       +1,63
 Frankfurt      DAX            6.864,43     +  54,97       +0,81
 London         FT-SE-100      5.936,48     -   1,4        -0,02
 Paris          CAC-40         3.467,03     +  19,72       +0,57
 Zürich         SPI            5.606,56     -   6,77       -0,12
 Mailand        FTSE MIB      16.487,53     + 175,23       +1,07
 Madrid         IBEX-35        8.527,70     -   0,00       -0,00
 Amsterdam      AEX              324,91     -   1,31       -0,40
 Brüssel        BEL-20         2.262,24     +   9,09       +0,40
 Stockholm      SX Gesamt      1.100,01     +   3,84       +0,35
 Europa         Euro-Stoxx-50  2.523,69     +  15,61       +0,62
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
VW-Vergleichsangebot kommt gut an
Abgas-Skandal VW-Vergleichsangebot kommt gut an
200.000 Dieselbesitzer meldeten sich für das Angebot an. 1
Bei Trump-Sieg: Weltweite Rezession droht
Laut Citibank Bei Trump-Sieg: Weltweite Rezession droht
Die US-Präsidentschaftswahl sei ein "großer Unsicherheitsfaktor". 2
Europas Leitbörsen treten auf der Stelle
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen treten auf der Stelle
Anleger vor Rede der Fed-Chefin Yellen zögerlich. 3
Börse Tokio schließt mit Verlusten
Nikkei 225 Börse Tokio schließt mit Verlusten
Inflation in Japan mit stärkstem Rückgang seit drei Jahren. 4
Wiener Börse im Frühhandel mit kleinem Plus
ATX Wiener Börse im Frühhandel mit kleinem Plus
Warten auf Yellen-Rede am Nachmittag. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.