Handelsschluss klar in der Gewinnzone

Europas Leitbörsen

© Reuters

Handelsschluss klar in der Gewinnzone

Nach der Veröffentlichung der jüngsten Daten zum US-Häusermarkt konnten die europäischen Aktienmärkte ihre Gewinne sogar noch ausbauen. Die Verkäufe bestehender Häuser sind im Mai mit minus 3,8 Prozent etwas schwächer gefallen als erwartet (5,0 Prozent). Der Euro-Stoxx-50 erhöhte sich um 53,98 Einheiten oder 1,96 Prozent auf 2.801,99 Zähler.

Optimismus zu Griechenland-Krise
Es überwog der Optimismus in Hinblick auf eine Lösung der Schuldenprobleme in Griechenland. Am Abend wird der Ministerpräsident Giorgos Papandreou vor dem Parlament in Athen die Vertrauensfrage stellen. Der ungewisse Ausgang dieser Abstimmung entscheidet voraussichtlich, ob das Euro-Peripherieland mit der hohen Verschuldung einen an den Finanzmärkten gefürchteten Zahlungsausfall vermeiden kann. Unerwartet schwache Stimmungsdaten aus Deutschland bremsten den Kursanstieg zeitweise etwas ein. An der Konjunkturdatenfront hat sich die Zuversicht der deutschen Finanzexperten im Juni deutlich stärker eingetrübt als erwartet. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind um 12,1 Punkte auf minus 9,0 Zähler gefallen. Das ZEW begründete die Stimmungseintrübung vor allem mit der Schuldenkrise in Griechenland. Zum anderen würden die Finanzmarktexperten die konjunkturelle Lage und den Ausblick für die USA nach negativen Konjunkturnachrichten in einem deutlich schlechteren Licht als noch im Vormonat sehen.

In einem Branchenvergleich gehörten Banken-, Öl- und Minenwerte zu den klaren Favoriten unter Anlegern. BNP Paribas gewannen 2,57 Prozent auf 53,08 Euro, BP legten 3,74 Prozent auf 445,70 Pence zu und Rio Tinto verteuerten sich um 3,00 Prozent auf 4.218,00 Pence.

Ratingagentur Moody´s droht italienischen Staatsfirmen
Die Ratingagentur Moody´s droht hingegen italienischen Unternehmen mit Staatsbeteiligungen mit der Abstufung ihrer Kreditwürdigkeit. Die Agentur habe den Ölkonzern Eni, den Energieversorger Enel, den Rüstungskonzern Finmeccania und den Stromnetzbetreiber Terna auf Beobachtung für eine mögliche Abstufung gesetzt. Bereits am vergangenen Freitag hatte Moody´s mit einer Abstufung der Kreditwürdigkeit Italiens gedroht. Die Italiener zeigten sich jedoch unbeeindruckt: Eni legten 2,23 Prozent auf 16,07 Euro zu, Finmeccanica stiegen um 2,50 Prozent auf 8,20 Euro und Terna verteuerten sich um 0,83 Prozent auf 3,15 Euro.

Unter den Einzelwerten gingen Anteilsscheine von Royal Dutch Shell im Amsterdam mit einem Plus von 1,61 Prozent bei 24,31 Euro aus dem Handel. Der niederländisch-britische Energieriese steigt in Projekte der auf Ölförderung spezialisierten Gazprom-Tochter Gazprom Neft in Westsibirien ein. Beide Unternehmen vereinbarten die Gründung eines Joint Ventures, so die Zeitung "Moskowski Komsomolez". Gazprom Neft will von den Shell-Technologien zur Ölförderung in arktischen Gewässern profitieren.

Krisengebeutelte Nokia im Aufwind
Mit einem Plus von 3,85 Prozent bei 4,21 Euro präsentierten sich Aktien von Nokia an der Spitze des Euro-Stoxx-50. Der unter Druck stehende finnische Handy-Weltmarktführer will mit drei neuen günstigen Telefonen und einem ungewöhnlichen Flaggschiff-Modell Kunden zurückgewinnen. Nokia verlor zuletzt stark Marktanteile an Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android sowie das iPhone von Apple.

Für positive Impulse sorgten auch Titel von EADS, die zu Handelsschluss mit einem Plus von 2,33 Prozent bei 21,76 Euro notierten. Das US-Unternehmen CIT Leasing will Branchenkreisen zufolge 50 Airbus-Maschinen vom Typ A320neo (sparsamere Neuauflage des Kassenschlagers A320) kaufen, so ein Agenturbericht. Zudem wurde bekannt, dass auch die US-Fluggesellschaft Jetblue dem Flugzeugbauer einen weiteren Großauftrag für 40 Exemplare des A320neo verschafft habe. Laut Preisliste hat der Auftrag einen Gesamtwert von 3,6 Mrd. Dollar.

Unter den Gewinnern waren auch Papiere von Syngenta zu finden, die mit einem Plus von 3,56 Prozent bei 278,90 Schweizer Franken aus dem Handel gingen. Der Schweizer Pflanzenschutz- und Saatguthersteller hatte mitgeteilt, dass er bei seinem geplanten Wachstumskurs auf einem guten Weg sei. Die Aussagen beeinflussten auch den deutschen Branchenkollegen BASF positiv. BASF schlossen mit einem Plus von 3,82 Prozent bei 65,20 Euro.

Anteilsscheine von SABMiller gingen hingegen mit einem Minus von 3,62 Prozent bei 2.103 Pence aus dem Handel. Der britische Getränkeriese will den australischen Konkurrenten Foster´s Group schlucken, muss aber gegen Widerstand ankämpfen. Die Australier lehnten am heutigen Tag das noch unverbindliche Übernahmeangebot in Höhe von 9,5 Mrd. Dollar ab. Die Offerte von 4,90 Dollar je Aktie entspreche bei weitem nicht dem Wert des Unternehmens, so Foster´s.

Börse          Index          Schluss       Diff (P)    Diff (%)
 Wien           ATX            2.731,28     +  61,23       +2,29
 Frankfurt      DAX            7.285,51     + 135,30       +1,89
 London         FT-SE-100      5.775,31     +  81,9        +1,44
 Paris          CAC-40         3.877,07     +  77,41       +2,04
 Zürich         SPI            5.664,03     +  55,64       +0,99
 Mailand        FTSE MIB      20.102,34     + 409,82       +2,08
 Madrid         IBEX-35       10.231,90     + 193,80       +1,93
 Amsterdam      AEX              336,14     +   4,50       +1,36
 Brüssel        BEL-20         2.580,87     +  35,93       +1,41
 Stockholm      SX Gesamt        345,13     +   7,37       +2,18
 Europa         Euro-Stoxx-50  2.801,99     +  53,98       +1,96
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 9
McDonald's: Umsätze brechen dramatisch ein
Wenig Appetit McDonald's: Umsätze brechen dramatisch ein
Dem Fast-Food-Riese macht der Trend zur gesunden Nahrung zu schaffen. 1
VW-Dieselskandal: Milliardenvergleich genehmigt
Durch US-Gericht VW-Dieselskandal: Milliardenvergleich genehmigt
Die Zahlung soll Zivilklagen ohne Prozess beilegen. 2
Argentinien plant Linienflüge in Antarktis
Luftfahrt Argentinien plant Linienflüge in Antarktis
Flugverbindung soll mit Turboprop-Maschinen betrieben werden. 3
Apple trotzt der iPhone-Talfahrt
Andere Bereiche laufen Apple trotzt der iPhone-Talfahrt
US-Konzern konnte Smartphone-Rückgänge überraschend gut abfedern. 4
Autokonzerne setzen auf Fahrdienste
Mytaxi fusioniert mit Hailo Autokonzerne setzen auf Fahrdienste
Daimler-Tochter fusioniert mit Konkurrent zu Europas größtem Taxi-Netzwerk. 5
Anschläge und Streiks setzen Air France zu
Luftfahrt Anschläge und Streiks setzen Air France zu
Der Umsatz im zweiten Quartal ist um 5,2 Prozent auf 6,22 Mrd. Euro gefallen. 6
Europas Leitbörsen zur Eröffnung uneinheitlich
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen zur Eröffnung uneinheitlich
Keine klaren Übersee-Vorgaben. Unternehmensergebnisse sorgen für Bewegung. 7
Wiener Börse startet befestigt
ATX Wiener Börse startet befestigt
Palfinger legt Halbjahreszahlen vor und Aktie gewinnt klar. 8
Börse Tokio schließt sehr fest
Nikkei 225 Börse Tokio schließt sehr fest
Japanisches Konjunkturpaket im Fokus. 9
Die neuesten Videos 1 / 10
Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Ennstal-Classic 2016 Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Weltberühmte Motor-Veranstaltung trumpft auch heuer mit vielen Highlights auf.
Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Terror in Kirche Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Neue Erkenntnisse aus Frankreich: Einer der beiden islamistischen Angreifer auf eine katholische Kirche in der Normandie war der französischen Polizei bekannt. Der 19-Jährige sei eng überwacht worden, nachdem er im vergangenen Jahr zwei Mal vergeblich versucht habe, nach Syrien zu gelangen.
Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
US-Wahl Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
Gehackte E-Mails deuten darauf hin, dass die Parteiführung der Demokraten in den USA Hillary Clinton gegenüber ihrem linken Konkurrenten Bernie Sanders bevorzugte.
Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Deutschland Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Harting kritisiert Bach als "Teil des Doping-Systems".
Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
US-Wahl Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
Sanders darf den Sieg seiner innerparteilichen Ex-Konkurrentin verkünden.
Debatte über Sicherheit
Deutschland Debatte über Sicherheit
Nach den Anschlägen der vergangenen Tage fordert die bayrische Regierung mehr Polizei, mehr Überwachung im Internet und schnellere Abschiebungen.
Michelle Obama hält Rede für Hillary
US-Wahl Michelle Obama hält Rede für Hillary
First Lady Michelle Obama sorgt auf dem Parteitag der US-Demokraten für einen Sturm der Begeisterung.
Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Terror in Kirche Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Am Dienstagvormittag hatten zwei Attentäter eine Kirche überfallen, fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht und einen Priester getötet, bevor sie von der Polizei erschossen wurden.
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.