Wiener Börse startet klar tiefer

ATX

© APA / Roland Schlager

Wiener Börse startet klar tiefer

Der Wiener Aktienmarkt hat zum Jahresauftakt deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Der heimische Leitindex ATX notierte am Montag gegen 9.15 Uhr bei 2.349,91 Zählern um 47,03 Punkte oder 1,96 Prozent unter dem Mittwoch-Schluss (2.396,94). Bisher wurden 548.468 (Vortag: 251.878) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach sehr schwachen Vorgaben der asiatischen Aktienmärkte starteten auch die übrigen europäischen Börsen klar tiefer ins neue Börsenjahr. Ausgelöst hatten den Kursrutsch in Asien enttäuschende Konjunkturdaten aus China.

Zu den größeren Verlierern in Wien zählten kurz nach Sitzungsbeginn Andritz mit minus 2,92 Prozent auf 43,74 Euro sowie voestalpine, die 2,53 Prozent auf 27,60 Euro einbüßten. OMV tendierten um 2,41 Prozent tiefer bei 25,50 Euro.

Auch die heimischen Bankwerte verloren deutlich an Terrain. So notierten Raiffeisen-Papiere 2,54 Prozent schwächer bei 13,26 Euro. Aktien der Erste Group sanken 2,33 Prozent auf 28,24 Euro.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.