03. April 2012 13:42

Bundeswettbewerbsbehörde 

A-Tec: Brixlegg-Verkauf genehmigt

Gläubiger können mit Quote von 40 Prozent rechnen.

 A-Tec: Brixlegg-Verkauf genehmigt
© APA

Der Verkauf der Kupferhütte Brixlegg an die Schweizer Umcor ist von der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) genehmigt worden, berichtet die "Wiener Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe. Die Gläubiger des früheren ATX-Werts A-Tec könnten mit einer Quote von 40 statt der bisher erwarteten 30 bis 35 Prozent rechnen.

Die A-Tec hatte sich ab November 2010 in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung mit einer 47-prozentigen Quote befunden. Der Prozess war im Herbst 2011 gescheitert, danach hatte Masseverwalter Matthias Schmidt übernommen. Bis auf das steirische Braunkohlekraftwerk Voitsberg sind nun sämtliche größeren Aktiva verkauft. Schmidt verlangt von A-Tec-Gründer Mirko Kovats aktuell die Herausgabe zweier Audis (A6 und A8), schreibt die "Wiener Zeitung".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
mehr Storys
Anzeige
Mehr Unternehmen