A-Tec: Brixlegg-Verkauf genehmigt

Bundeswettbewerbsbehörde

© APA

A-Tec: Brixlegg-Verkauf genehmigt

Der Verkauf der Kupferhütte Brixlegg an die Schweizer Umcor ist von der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) genehmigt worden, berichtet die "Wiener Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe. Die Gläubiger des früheren ATX-Werts A-Tec könnten mit einer Quote von 40 statt der bisher erwarteten 30 bis 35 Prozent rechnen.

Die A-Tec hatte sich ab November 2010 in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung mit einer 47-prozentigen Quote befunden. Der Prozess war im Herbst 2011 gescheitert, danach hatte Masseverwalter Matthias Schmidt übernommen. Bis auf das steirische Braunkohlekraftwerk Voitsberg sind nun sämtliche größeren Aktiva verkauft. Schmidt verlangt von A-Tec-Gründer Mirko Kovats aktuell die Herausgabe zweier Audis (A6 und A8), schreibt die "Wiener Zeitung".

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
S&P entzieht Großbritannien Toprating
Brexit-Folgen S&P entzieht Großbritannien Toprating
Standard & Poor's zog erste Konsequenzen aus dem Brexit-Votum. 1
Kein Geld zurück für VW-Fahrer?
ÖAMTC testete Golf Kein Geld zurück für VW-Fahrer?
Autofahrerklub sagt: Alles bestens, kein Grund für Schadenersatz bei uns. 2
Börse Tokio schließt behauptet
Nikkei 225 Börse Tokio schließt behauptet
Treffen von Regierungs- und Zentralbankvertretern nähren Fantasien. 3
Pepsi süßt wieder mit Krebsstoff
Light-Getränke Pepsi süßt wieder mit Krebsstoff
Der Konzern tritt sinkenden Umsätzen mit zweifelhafter Aktion gegenüber. 4
Wiener Börse startet fester
ATX Wiener Börse startet fester
Stabilisierung nach dem jüngsten Kursrutsch. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Kein Rosinenpicken für Großbritannien
Kein Brexit Kein Rosinenpicken für Großbritannien
Für Großbritannien wird es nach Darstellung von Angela Merkel keinerlei Sondervergünstigungen nach dem Austritt aus der EU geben.
Ehefrau mit Kopfpolster erstickt
Mordprozess Ehefrau mit Kopfpolster erstickt
Am Dienstag muss sich ein 41-jähriger Steirer wegen Mordes an seiner um 18 Jahre jüngeren Ehefrau vor einem Wiener Schwurgericht verantworten.
Dax und Pfund Talfahrt beendet
Nach Brexit Dax und Pfund Talfahrt beendet
Der erste Schreck über den Brexit sei verflogen, sagten Aktienhändler.
Unwetter und Überschwemmungen
In China Unwetter und Überschwemmungen
Heftige Unwetter und Starkregen haben Städte und Dörfer unter Wasser gesetzt.
Briten entscheiden über Brexit Start
David Cameron: Briten entscheiden über Brexit Start
Die britische Regierung werde in der jetzigen Phase nicht den Artikel 50 des EU-Vertrages aktivieren, erklärte der konservative Politiker am Montag im Parlament.
Die Zukunft der EU
Weiterentwicklung Die Zukunft der EU
Deutschland, Frankreich und Italien wollen bis September Vorschläge für die Weiterentwicklung der EU vorlegen.
Merkel: EU muss zusammenhalten
Probleme lösen Merkel: EU muss zusammenhalten
Auch bei der Debatte über die Folgen aus dem Brexit müsse jedes Land gehört werden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag in Berlin.
Johnson: Projekt Angst ist vorbei
Brexit Johnson: Projekt Angst ist vorbei
Der Kopf der Brexit-Kampagne sagte am Montag, die Rechte von Briten im Ausland und Ausländern in Großbritannien seien sicher.
Italienischer Mafiaboss geschnappt
Ernesto Fazzalari Italienischer Mafiaboss geschnappt
Fazzalari droht eine lebenslange Haftstrafe. Er wurde bereits in Abwesenheit verurteilt und wegen Mordes, Mafia-Verbrechen, Drogenhandels, Raubes und illegalen Waffenbesitzes für schuldig befunden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.