Boeing stoppt alle Flüge mit 737-MAX

Triebwerksprobleme

Boeing stoppt alle Flüge mit 737-MAX

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat die Testflüge seines neuen Modells 737-MAX wegen möglicher Triebwerksprobleme vorübergehend gestoppt. Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme wegen potenzieller Qualitätsmängel, teilte der Airbus-Rivale am Mittwoch mit. Man arbeite mit dem Zulieferer CFM daran, der Sache auf den Grund zu gehen.

 Boeing plant weiterhin, in diesem Monat den ersten der neuen Mittelstreckenjets auszuliefern. Bei Anlegern kam die Nachricht dennoch schlecht an - die Boeing-Aktie fiel zeitweise um rund drei Prozent. Für Boeing ist die neue Generation der 737-MAX, die als Konkurrenzmodell dem Airbus A320neo Paroli bieten soll, von hoher Bedeutung. Denn die Nachfrage nach den kleineren Maschinen ist groß, während sich für Jumbojets derzeit kaum Kunden interessieren.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.