Easyjet beantragt EU-Lizenz in Österreich

Brexit

Easyjet beantragt EU-Lizenz in Österreich

Die britische Billigairline Easyjet bereitet sich auf den Brexit vor und hat in Österreich ein europäisches Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) beantragt. Damit will die Airline nach dem geplanten EU-Austritt der Briten weiterhin über eine EU-Lizenz verfügen. Nach Lizenzerteilung kann eine neue Fluggesellschaft, Easyjet Europe, mit Sitz in Wien gegründet werden, teilte Easyjet am Freitag mit.
 
Easyjet hat nach eigenen Angaben um ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis bei der österreichischen Luftfahrtbehörde Austro Control und um eine Betriebsbewilligung beim österreichischen Verkehrsministerium angesucht. Mit einer österreichischen Lizenz kann Easyjet auch nach einem Austritt Großbritanniens aus der EU Flüge in ganz Europa und auch innerhalb der EU-27 Mitgliedsstaaten anbieten.
 
Mit der anvisierten neuen Unternehmensstruktur will Easyjet zu einer paneuropäischen Airline-Gruppe mit drei Fluggesellschaften in Österreich, der Schweiz und Großbritannien sowie einem in Großbritannien ansässigen Handels- und Dienstleistungsunternehmen werden. Alle drei Fluggesellschaften werden nach Firmenabgaben Töchter von Easyjet plc sein. Easyjet plc wird weiterhin an der Londoner Börse notieren und seinen Sitz in Großbritannien haben.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.