Heute Start-Schuss für neue AUA

50 Piloten sind schon weg

© APA/Jäger

Heute Start-Schuss für neue AUA

Bei der AUA sollen jetzt Nägel mit Köpfen gemacht werden. Auf der Tagesordnung der heutigen Aufsichtsratssitzung steht der Beschluss zum Übergang des Flugbetriebs auf die Regionaltochter Tyrolean. Seit Monaten ringt die schwer defizitäre AUA mit ihrer Bordbelegschaft um Einsparungen bei den Personalkosten. Da es keine Einigung gab, soll der Zwangsumstieg auf die rund 25 %günstigeren Kollektivverträge (KV) der Tyrolean kommen.

Neuer Name.
Die Vorbereitungen dafür laufen seit Wochen; geplant ist, dass der Tyrolean-KV ab 1. Juli gilt. Gesucht wird auch ein neuer Name für die Firma. Die Marke AUA bleibe aber bestehen, versicherte der Vorstand, ebenso die Schriftzüge auf den Fliegern.

Piloten-Exodus.
Etliche AUA-Piloten haben sich bereits für ein freiwilliges Ausscheiden mit satter Abfertigung entschieden. "50 Kollegen sind schon weg oder gehen mit Ende Juni", bestätigt Bord-Betriebsratschef Karl Minhard gegenüber ÖSTER-REICH. Er rechnet mit bis zu 300, die weg wollen.

Wird heute der Betriebsübergang beschlossen, läuft eine Frist von 30 Tagen, in der die AUA-Piloten unter Wahrung aller Ansprüche kündigen können.

Klagen möglich.
Die Gewerkschaft hat für den Fall des verordneten Umstiegs auf die Tyrolean-Verträge Klagen angekündigt. "Wir warten ab, was tatsächlich kommt, und sehen dann, wie wir damit umgehen", sagt Minhard. Er sitzt auch im Aufsichtsrat. "Wir werden unsere Bedenken äußern und dementsprechend abstimmen." Protestaktionen plane der Betriebsrat aber nach wie vor nicht.

Lufthansa verliert Geduld.
Klar ist: Die Geduld der AUA-Mutter Lufthansa ist begrenzt. "Bei der Lufthansa kann es keine geschützte Zone geben, in der wir dauerhafte Verluste ohne Perspektive hinnehmen", so Lufthansa-Chef Christoph Franz im Manager Magazin. Mit der Frage, ob der AUA im Falle eines Scheiterns die Schließung drohe, setze er sich aber momentan nicht auseinander. "Es ist unser Ziel und Ehrgeiz, dass wir diese Sanierung hinbekommen."

Diashow AUA-Piloten protestieren
Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

Widerstand gegen Kürzungen bei AUA

1 / 5
  Diashow

Autor: A. Sellner
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 6
Kloiber: "ATV war mein größter Fehler"
Will Sender verkaufen Kloiber: "ATV war mein größter Fehler"
Mit dem Sender habe er Verluste in zweistelliger Millionenhöhe angehäuft. 1
Amazon verkauft jetzt Bestellknöpfe
"Dash" Amazon verkauft jetzt Bestellknöpfe
Der neue Dienst erlaubt künftig einen Einkauf per Knopfdruck. 2
Amazon-Bestellknöpfe jetzt auch bei uns
"Dash"-Buttons Amazon-Bestellknöpfe jetzt auch bei uns
Dienst erlaubt Einkauf auf Knopfdruck - in den USA ist er bereits etabliert. 3
Börse Tokio schließt mit deutlichem Plus
Nikkei 225 Börse Tokio schließt mit deutlichem Plus
Industrieproduktion schwächer als erwartet - Schwacher Yen sorgt für Auftrieb. 4
Wiener Börse startet leichter
ATX Wiener Börse startet leichter
Verhaltenes Umfeld vor US-Arbeitsmarktdaten. 5
Europas Leitbörsen im Frühhandel uneinheitlich
Euro Stoxx 50 Europas Leitbörsen im Frühhandel uneinheitlich
Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. 6
Die neuesten Videos 1 / 10
Großfamilie zweimal illegal eingewandert - darf bleiben
Zuerst abgeschoben Großfamilie zweimal illegal eingewandert - darf bleiben
Ein Zusammenbruch der Mehrfach-Mutter ermöglicht den legalen Aufenthalt.
Sex-Opa wird verhaftet
Pervers Sex-Opa wird verhaftet
Polizisten nahmen den Perversen schließlich fest und schützen ihn vor der "Lynchjustiz".
Die Zukunft der Elektronik
Elektronikmesse IFA Die Zukunft der Elektronik
Auch Augmented und Virtual Reality werden in diesem Jahr wieder großes Thema sein.
Frankfurter Flughafen zeitweise evakuiert
Deutschland Frankfurter Flughafen zeitweise evakuiert
Einer Frau war es gelungen, unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangen. Eine Gefahr bestand nach Angaben der Polizei aber nicht.
Bürger klagen gegen CETA
Deutschland Bürger klagen gegen CETA
Das Freihandelsabkommen verstoße gegen das Grundgesetz, so die Begründung.
Die größte Sorge der Österreicher
Sorgen der Österreicher Die größte Sorge der Österreicher
Zuwanderung ist für die Österreicher die größte Herausforderung. Das hat eine internationale Studie von GfK ergeben.
Whatsapp schmeißt alte Betriebssysteme raus
Altes weicht Neuem Whatsapp schmeißt alte Betriebssysteme raus
Erstmals wird auch ein iPhone nicht Whatsapp tauglich sein.
Vereinbarte Waffenruhe
Türkei-Syrien Vereinbarte Waffenruhe
Die Türkei war von Norden her in das Bürgerkriegsland Syrien eingerückt, um dort den IS zu bekämpfen und gleichzeitig zu verhindern, dass Kurdengruppen die Kontrolle über die Region erhalten.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.