OMV 2016 mit 3 Mio in Gewinnzone

Plus

© Reuters

OMV 2016 mit 3 Mio in Gewinnzone

Die OMV hat 2016 trotz eines Umsatzrückgangs um 15 Prozent auf 19,26 Mrd. Euro ihr Ergebnis deutlich verbessert und weist einen kleinen Periodenüberschuss von 3 Mio. Euro aus, nach einem Verlust von 1,255 Mrd. Euro im Vorjahr. Die Gewinnausschüttung an die Aktionäre soll um ein Fünftel auf 1,20 Euro je Anteilsschein angehoben werden.

   Das den Aktionären zuzurechnende Periodenergebnis (nach Abzug von Hybridkapitalbesitzern und nicht beherrschenden Anteilen) verbesserte sich von -1,1 Mrd. auf -217 Mio. Euro.

   Auch das vierte Quartal fiel deutlich besser aus als das Schlussquartal 2015: Der Umsatz wurde um 7 Prozent auf 5,4 Mrd. Euro gesteigert, der Nettoverlust von 1,3 Mrd. auf 145 Mio. Euro reduziert.

   Das Clean CCS EBIT vor Sondereffekten (um Lagerhaltungseffekte bereinigt) verbesserte sich im vierten Quartal von 187 auf 315 Mio. Euro und entsprach damit den Erwartungen der Analysten.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.